Skip to main content

Neato Robotics D8 Intelligenter Saugroboter, Staubsauger Roboter mit Laser-Navigation

498,18 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. Januar 2022 00:06
Kategorie
Hersteller
Smartphone App
Alexa kompatibel
Google Home kompatibel
Wischfunktion
Laufzeit1.7Std.
Kapazität Staubbehälter0.7l
Lautstärke69db
Höhe10.2cm
Modelljahr2021
Saugleistung2200Pa
speziell für Tierhaare
Testergebnis ConnectGut (384 von 500) im August 2021

Neato D8

Von Hersteller Neato kommt als neuestes Modell der Botvac D8 Saugroboter, welcher seit Kurzem auf dem deutschen Markt ist. Speziell bei diesem Hersteller ist, dass die Saugroboter eine D-Form statt der üblichen runden Form haben, und daher besonders gut in den Ecken saugen. Das wurde auch bei diesem Gerät beibehalten.

Sehr hilfreich ist die Laser-Smart-Technik, die dafür sorgt, dass eine genaueste Darstellung der Räume möglich ist und dafür noch nicht einmal Licht benötigt wird. Die Navigation ist äußerst zuverlässig und die entsprechende Steuerung über die MyNeato-App ein Kinderspiel. Rein äußerlich ist der Laserturm dafür das typische Merkmal, den fast alle gleichwertigen Geräte haben, da der Laser inzwischen bei allen hochwertigen Geräten obligatorisch ist, mit Ausnahme der Saugroboter von roomba, die keinen Laser verwenden, sondern per Kameras navigieren und sich orientieren.

Die Details des Gerätes

Der Saugroboter hat ein Gewicht von knapp 4 Kilogramm und ist damit noch leicht zu händeln. Die Größe beträgt rund 33 x 32 cm bei einer Höhe von 10,2 cm. Damit kommt man unter die meisten Möbel noch komfortabel drunter. Geeignet ist das Gerät für Flächen bis rund 140 qm, was etwa zwei Akkuladungen entspricht. So gibt es zumindest der Hersteller an – wobei auch größere Räumlichkeiten möglich sind. Das Fassungsvermögen des Staubbehälters beträgt 0,7 Liter – das ist komfortabel gegenüber der Konkurrenz.

Der Akku läuft anderthalb Stunden – das ist nicht gerade viel, dafür ist er aber auch in drei Stunden wieder aufgeladen, was weniger Zeit in Anspruch nimmt als bei den meisten Konkurrenzprodukten. Der Akku ist ein Lithium Ionen-Modell mit 2.100 mAh.

Möglich sind Zeit-und Wochenprogrammierungen. Die zwei Leistungsstufen werden automatisch geändert, wenn der Sauger auf Teppiche fährt. Die Saugleistung wird mit 30 Watt angegeben.

Infrarotsensoren sorgen dafür, dass er Hindernisse und Treppen erkennt, und auch den Weg zur Ladestation geht er eigenständig. Nachdem er wieder voll geladen ist, geht er dorthin zurück, wo der die Arbeit unterbrochen hat. Dadurch ist es kein Problem, wenn man den Sauger über den Tag laufen lässt – wer abends zurückkommt, hat dennoch eine saubere Wohnung, auch wenn der Sauger zwischendurch zum Laden gehen musste.

Außerdem hat er eine extrabreite, spiralförmige Kombibürste und eine LED-Anzeige für die Batterie. Die Lautstärke liegt im Mittel vergleichbarer Geräte mit ca. 68 Dezibel.

So nimmt man den Neato D8 in Betrieb

Vor der Inbetriebnahme muss der Staubsaugerroboter mit dem Netzwerk verbunden werden. Hierzu lädt man die App aus dem Store herunter. Er ist für alle Android-und IOS-Geräte kompatibel. Die Einrichtung ist selbsterklärend und in wenigen Minuten erledigt. Ist der Roboter mit dem WLAN verbunden, kann er von überall bedient werden. Auf der Karte sieht man dann genau, wo er gerade saugt und wo er noch arbeiten muss.

Über die App können die Karten bearbeitet, NO-GO-Zonen eingerichtet und dem Roboter Befehle gegeben werden. Auch der Reinigungsmodus kann geändert werden und die Umschaltung von Eco- in Turbomodus erfolgt mühelos aus er Ferne.

In der Folge werden über die App sämtliche Updates möglich.

Die Vorteile des Gerätes

Über die App kann jede Etage des Hauses abgespeichert werden. Bis zu drei Etagen sind möglich, das ist ein Vorteil bei größeren Häusern. Viele Saugroboter haben nur eine Karte, sodass das Gerät immer wieder neu mit dem Scannen beginnen muss, wenn er auf die andere Etage gesetzt wird.

Dank des Hochleistungsfilters werden so gut wie alle Allergene und Feinstaubpartikel aufgenommen. Das ist vor allem für Allergiker ein großes Plus.

Die Verarbeitung des Gerätes ist sehr hochwertig und auch das Äußere ist tadellos. Es gibt den Roboter in einer Farbe – einem dunklen Indigo-blau. Dies sieht sehr edel aus und sollte bei (fast) allen auf Gefallen stoßen. Große Unterschiede zum Vorgängermodell gibt es nicht – auf der Oberfläche befindet sich nach wie vor ein Schalter für die manuelle Steuerung.

Ebenso wie beim Vorgänger ist die Hauptbürste ordentlich groß und nimmt fast den gesamten Raum unter dem Roboter ein. Dadurch werden die Saugergebnisse aber auch sehr gut.

Positiv ist außerdem die Infotaste mit Informationen über das Gerät, die sich am Sauger befindet.

Die Nachteile des Roboters

Nachteilig ist, dass man bei diesem Hersteller immer relativ geizig mit Zubehör ist. Auch bei diesem Modell werden neben dem Saugroboter und der Ladestation nur die Hauptbürste und die Seitenbürste mitgeliefert, ein True-Hepa-Filter H13 und ein kleines Reinigungswerkzeug. Bei diesem Preis wären ein paar Ersatzbürsten- und Filter schön und sicher machbar gewesen.

Der Preis ist relativ hoch mit ca. 500 bis 600 Euro, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis geht absolut in Ordnung, sodass es sich nicht um einen echten Nachteil handelt.

Das sagen Nutzer

Nutzer sind von der Zuverlässigkeit des Gerätes und der guten Verarbeitung begeistert. Die Kartografie klappt super und die Karten lassen sich super bearbeiten, etwa durch die Eingabe von NO-GO-Arealen.

Die Lautstärke im Normalmodus stört nicht, die ist eher gering. Aber dreht der Roboter voll auf und saugt im Turbo-Modus, kommt er auf die angegebenen fast 70 Dezibel und ist damit recht laut.

Die Reinigungsleistung wird als sehr gut beschrieben. Bei Hartböden reicht der Eco-Modus vollkommen aus, aber auf Teppichen sollte es der Turbo sein. Dabei reinigt er dann aber auch höhere Teppiche sehr gut.

Als sehr gut wird das Reinigungsergebnis in Ecken und an Kanten beschrieben. Hier holt die Seitenbürste wirklich jeden Krümel heraus und kann so ein blitzsauberes Ergebnis vorweisen. Dank des großen und beutellosen Staubbehälters kommt man eine ganze Weile aus, ohne diesen leeren zu müssen. Und wenn es nötig ist, dass geht es sehr simpel. Das ist für Allergiker ein Plus. Auch der HEPA-Filter ist für Allergiker eine gute Einrichtung am Sauger.

Fazit

Bei dem Neato Botvac D8 Saugroboter handelt es sich um ein Gerät der oberen Preisklasse, welches dem auch in seiner Qualität entspricht. Die App ist in der Steuerung sehr bedienerfreundlich, einfach und auch vielseitig. Bei der Saugleistung gibt es nichts zu meckern, und auch Kanten und Ecken sind nach dem Saugen super sauber.

Die Navigation ist gut und auch die Möglichkeiten, was mit den Karten gemacht werden kann. Auf den Sauger ist in jeder Situation Verlass. Dank seines Preis-Leistungs-Verhältnisses kann er durchaus empfohlen werden, wobei er vor allem für diejenigen geeignet ist, die mehrere Etagen im Haus haben.

Mit dem Modell Botvac D8 ist Hersteller Neato wieder einmal ein gutes Gerät gelungen, was den Vorgängermodellen in nichts nachsteht und der vergleichbaren Konkurrenz ebenso nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


498,18 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. Januar 2022 00:06