Skip to main content

roborock S6 Pure

(4.5 / 5 bei 129 Stimmen)

377,95 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2021 05:06
Kategorie
Hersteller
Smartphone App
Alexa kompatibel
Google Home kompatibel
Wischfunktion
Laufzeit3Std.
Kapazität Staubbehälter0.460l
Lautstärke69db
Höhe9.6cm
Modelljahr2019
Saugleistung2000Pa
speziell für Tierhaare

 


Roborock S6 Pure

Nebenlere Reinigung genannt, sowie benutzerdefinierte Abläufe für die Zimmerreinigung. Außerdem wurde der Wassertank vergrößert. Während der S6 über 140 ml verfügt, sind es beim Pure schon 180 ml.

Besonderheiten des Saugroboters Roborock S6 Pure

Roborock S6 Pure Hartboden

Eine leistungsstarke Verarbeitung und präzise Lasernavigation sind die Grundpfeiler des Erfolgs. Denn damit lässt sich eine Karte der Räume erstellen, sodass das Gerät anschließend alle Räume reinigen kann. Gesteuert wird das Ganze über das Smartphone – egal, wo der Besitzer ist.

Ganz gezielt kann so dafür gesorgt werden, dass das eine Zimmer häufiger gereinigt wird als das andere. Auch ganze Stockwerke können so geplant werden oder spezifische Reinigungsabläufe.
Durch den intelligenten Helfer können sogar effiziente Routen durchs Haus berechnet werden. Die 32 Bit-QuadCore-Prozessoren sorgen dafür, dass der Sauger schlau durch die Gegend fährt.

 

Der intelligente Roborock S6 Pure

Eine ganze Reihe von Abtast-Sensoren inklusive Beschleunigungsmesser, Kilometerzähler und Infrarot-Absturz-Sensor sowie Kompass sind vorhanden – außerdem sind die Sauger der S6-Reihe mit einer 360°-Abtastung ausgestattet. Das bedeutet, dass die Sauger wissen, wo sie sich befinden. Sie stürzen keine Treppen hinunter und auch aus einer engen Ecke können sie sich mühelos selbst befreien. Möbel und Wertgegenstände, die auf dem Boden stehen, werden geschützt.

Die HyperForce-Saugkraft lässt den Roboter mit großer Energie Schmutz und Tierhaare aufsammeln. Dabei werden harte Böden ebenso gründlich bearbeitet wie Teppiche. Der Lüfter, der für die Saugkraft sorgt, dreht sich mit sagenhaften 15.000 Umdrehungen pro Minute und erzeugt einen Luftstrom, der durch ein entsprechendes System geleitet wird.

So funktioniert die Speicherung

Roborock S6 Pure App

Durch das Speichern mehrerer Karten kann ein Raum gescannt und kartiert werden. Möglich macht das die präzise LiDAR-Technologie. Die unterschiedlichen Karten kann das Gerät sogar automatisch erkennen, der Nutzer muss die Karte also nicht manuell öffnen.

Damit bestimmte Bereiche ausgespart werden, gibt es das Einrichten von No-Go-Zonen, No-Mop-Zonen und unsichtbaren Grenzen. So können virtuelle Sperrzonen und virtuelle Wände errichtet werden. Dies erfolgt über die App. Dabei wird eine Höhe möglich zwischen 0,4 Metern und 10 Metern.
Der Nutzer legt fest, welches Zimmer der Roboter zuerst bearbeitet und ebenso die gesamte Reihenfolge seiner Arbeit.

Dass der Roborock S6 Pure auch das tut, was er soll, hört er auf Sprache. Egal, ob du den kleinen Helfer suchst, ihn in ein anderes Zimmer schicken willst oder die Saugstärke ändern möchtest: mit Amazon Alexa kannst du ihm sagen, was du von ihm willst.

Besondere Sauberkeit durch den Roborock S6 Pure

Ein integrierter Filter mit E11-Klassifizierung erfasst nicht nur den Schmutz, sondern auch 95% der Allergene, zu denen auch Pollen und Schimmel gehören. Dies ist für Allergiker hoch gesundheitsgefährdend und es ist daher für sie wichtig, dass Beides gründlich beseitigt wird. So bleibt die Luft sauber und frisch – und es kann leicht und ohne Belastung geatmet werden. Der Filter kann zudem gewaschen werden, was ökologisch vorausschauend ist.

Die Reinigungsbürste, mit der der Roborock S6 Pure arbeitet, hat eine um 250% gesteigerte Borstendichte. Außerdem wurden diese weicher gestaltet. Auch bei Umdrehungsgeschwindigkeiten von bis zu 1.350 pro Minute werden so die Böden geschont und nicht zerkratzt, und überdies gründlich von Staub befreit.

Weiteres Wichtiges über das Gerät

Roborock S6 Pure Navigation

Die Lautstärke, mit der der Roborock S6 Pure arbeitet, hat sich gegenüber dem Vorgängermodell S5 stark verbessert. Die Lärmunterdrückung ist gelungen – ganze 50% ist das Gerät leiser geworden. Zudem klingt er besser – das heißt, das typische Staubsaugergeräusch ist weniger belastend, da der Klang weicher gemacht wurde. So kann selbst in einem Haushalt mit Kindern am Abend noch gesaugt werden.
Außerdem hat es der Hersteller geschafft, dass sich die Hauptbürste vom S6 Pure noch leichter entfernen lässt als vom Vorgänger S6. Denn wenn diese mal gesäubert und entwirrt werden muss, sollte sie leicht zu entnehmen sein.

Zu den Vorteilen zählt, dass das Gerät sogar etwas günstiger ist als der Vorgänger S6. Außerdem kann es vier Karten speichern, was vier Etagen im Haus entspricht. Der Roborock S6 Pure ist also für alle geeignet, die ein großes Haus zu versorgen haben.

Der Roborock S6 Pure mit Wischfunktion

Zusätzlich kann an das Gerät eine Wischeinheit angebracht werden. Dabei stellt man die Wassermenge ein, die verwendet werden soll. So entsteht eine Saug-und Wischkombination für eine starke Reinigung. Die Böden können dank des Wassertanks mit 180 ml Inhalt sauber gewischt werden. Eine Tankfüllung reicht für ca. 150 Quadratmeter – eine starke Leistung. Da der Wischwassertank beim Modell S6 Pure etwas vergrößert wurde, ist der Staubbehälter etwas kleiner geworden. Er wurde um 20 ml verkleinert, um Platz zu schaffen. Aber das ist kein Nachteil, da er mit rund 460 ml immer noch groß genug ist, um alles aufzunehmen, was in einem Sauggang eingesammelt wurde.

Sonstiges über das Gerät – Kundenmeinungen

Ein weiteres Highlight des Saugers ist die Auswahl zwischen den Designs. Der Roborock S6 Pure kann in Schwarz und Weiß geordert werden.

Kunden und Tests ergeben ein stimmiges Bild: Der Roborock S5 war ein sehr guter Sauger – der S6 ein großer Fortschritt mit neuester Technik. Der S6 Pure jedoch hat noch mehr Vorteile im Gepäck und ist für alle, die sich mit dem Reinigen der Wohnungsfußböden nicht mehr beschäftigen wollen, das Non-plus-Ultra.

Der chinesische Hersteller Roborock hat mit dem Modell die Erfolgsgeschichte der Laser-Saugroboter fortgeschrieben. Die elektrisch einstellbare Wasserzufuhr ist nur eines der Highlights, die für spurenlose Sauberkeit sorgt.

Wer nur wenig Fläche zu säubern hat, muss nicht zum Roborock S6 Pure greifen – er kann ein etwas preiswerteres Modell wählen. Da der Sauger trotz seiner Wischfunktion keine hartnäckigen Flecken auf dem Boden entfernen kann, sollten alle die von dem Modell Abstand nehmen, die hauptsächlich einen Wischroboter suchen. Soll aber hauptsächlich gesaugt, und nur ab und an feucht durchgewischt werden, ist das Gerät sehr gut geeignet.

Unter dem Strich gilt der Roborock S6 Pure als günstigere Alternative zum Roborock S6 mit einem leichten Downgrade, und damit als ein High-End-Produkt, das erschwinglich ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Numerisch ggf. mit Komma . Std. wird automatisch angehängt.

Std.
l
db

Numerischer Wert. cm wird automatisch angehägt.

cm
Pa

keine per Magnetband per virtueller Wand per App


377,95 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2021 05:06