Skip to main content

Mähroboter ohne Begrenzungskabel: Wie geht das?

Ein handelsüblicher Mähroboter kommt vor der Inbetriebnahme nicht ohne ein Begrenzungskabel aus. Anhand des stromführenden Kabels wird der Mähroboter über Induktion eingenordet. Er weiß, wo die Grenzen seines Mähbereichs sind, und verlässt diese nicht. Neuerdings gibt es aber auch Mähroboter ohne Begrenzungskabel. Wie diese funktionieren, ohne dass der Mähroboter durch Dein offenes Gartentor das Weite sucht, das erfährst Du in diesem Beitrag.

 

Mähroboter ohne Installation von Begrenzungskabeln: Noch mehr Arbeitsersparnis möglich?

Ein Mähroboter nimmt Dir sehr viel Arbeit ab. Aber üblicherweise müssen vor dem ersten Losfahren ein paar Kabel oder Drähte verlegt werden. Diese Einrichtungsarbeit kannst Du Dir in Zukunft auch sparen, wenn Du auf ein Mähroboter-Modell ohne Begrenzungskabel setzt. Es hört sich kinderleicht an: Mähroboter auf dem Rasen absetzen, anschalten und los geht’s. Aber ist es wirklich so einfach?

 

Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Diese Möglichkeiten gibt es für Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Rein technisch gibt es drei Möglichkeiten, wie sich ein Mähroboter ohne Begrenzungskabel orientieren kann. Diese Möglichkeiten sind:

  • GPS: Der Mähroboter hat eine Karte beziehungsweise Grenzen einprogrammiert, die ihm sagen, wo er hin darf oder nicht. Über den GPS-Positionierungssensor weiß er, wo er ist.
  • Sensoren: Von Saugrobotern kennst Du wahrscheinlich Absturzsensoren, die vor Treppen warnen, oder Teppicherkennungssensoren, damit der Roboter die Saugleistung hochfahren kann. Bei Mährobotern gibt es analog dazu Rasenerkennungssensoren (ZGS-Technologie). Wenn der Mähroboter also auf einen gepflasterten Weg oder ein Beet stößt, weiß er, dass er umzudrehen hat.
  • Kamera: Eine Kamera kann auch als Sensor verstanden werden. Sie teilt dem Mähroboter über Bildauswertung mit, wenn Hindernisse auftauchen, sodass er sie umfahren kann.

 

Welche Mähroboter ohne Begrenzungskabel sind die besten?

Die ZGS-Sensoren stellen die bisher ausgereifteste Technologie für Mähroboter ohne Begrenzungskabel dar. GPS ist gerade in engen Gärten mit vielen Bäumen und Sträuchern fehleranfällig, unter anderem, weil die Technologie nicht genau genug ist. Kameras müssen „angelernt“ werden. Über Bilderkennung muss die Software verstehen, dass der Mähroboter im Begriff ist, eine Rasenfläche zu verlassen. Es gibt sehr viele Störfaktoren (Helligkeit, Farben, Laub auf dem Rasen), die hier noch zu Fehleinschätzungen führen können.

 

Der Vergleich: Vor- und Nachteile von Mährobotern ohne Begrenzungskabel

Während die Vorteile eines Mähroboters gegenüber einem herkömmlichen Elektro- oder Benzinmäher fast schon erdrückend sind, fällt der Vergleich zwischen Mährobotern mit und ohne Begrenzungskabel etwas differenzierter aus. Dies zeigt die folgende Auflistung:

 

Vorteile von Mährobotern ohne Begrenzungskabel

  • Die Vorinstallation entfällt.
  • Geräte mit GPS haben einen intrinsischen Diebstahlschutz, weil der GPS-Sensor getrackt werden kann.
  • Flexible Einsatzmöglichkeiten und flexible Gartengestaltung: Wenn sich die Gartenarchitektur ändert, kann der Mähroboter sich leichter darauf einstellen, weil die Begrenzungskabel nicht umgelegt werden müssen.

 

Nachteile von Mährobotern ohne Begrenzungskabel

  • In der Tendenz sind sie teurer als Geräte mit Kabel.
  • Die Technologien sind noch nicht voll ausgereift. Sie sind ungenau und fehleranfällig.
  • Mähroboter ohne Begrenzungskabel eignen sich eher für ebenmäßige Gärten ohne viele Winkel, Bäume, Sträucher und Teiche.
  • Hindernisse müssen in die Gartengestaltung eingeplant werden. Teiche sollten beispielsweise mit Steinen umzäunt werden.
  • Kleine Hindernisse werden schlecht erkannt (z.B. Spielzeuge oder Tiere).

 

Wer stellt Mähroboter ohne Begrenzungskabel her?

Aktuell sind es nicht die üblichen Verdächtigen wie Gardena, Husqvarna, Bosch, Worx, Yard und Co., die Mähroboter ohne Begrenzungskabel auf den Markt bringen, sondern Namen wie Ambrogio & Zucchetti, Wiper, Marotronics (Modell Alfred) oder Toadi. Es wird interessant sein, zu beobachten, wie sich der Markt hier entwickelt.

 

Ambrogio Robot AM060L0V9Z Rasaerba Zucchetti Ambrogio L60 Elite 400Mq

1.398,99 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. November 2022 06:05

Worauf sollte beim Kauf von Mährobotern ohne Begrenzungskabel sonst noch geachtet werden?

Die Antwort ist einfach: Auf alles, auf das Du beim Kauf von Mährobotern mit Kabel auch achten solltest. Diese Dinge sind:

  • Empfohlene Größe der Rasenfläche
  • Kantenschneidefähigkeit
  • Kletter- und Steigfähigkeit
  • Regentauglichkeit
  • Schnittparametereinstellungen (Schnittbreite, Schnitthöhe, etc.)
  • Konnektivität: Wie lässt sich der Mähroboter steuern (App, Tastatur, Bluetooth, etc.)?
  • Sicherheitsfeatures (Griff- und Hebesensoren, Abschaltautomatik, Diebstahlsicherung)

 

Diese Mähroboter ohne Begrenzungskabel machen bisher einen guten Eindruck

Die aktuell besten Mähroboter ohne Begrenzungskabel findest Du in der folgenden Aufstellung.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Ambrogio L60 Elite für kleine Flächen

Ambrogio Robot AM060L0K9Z Rasaerba Zucchetti Ambrogio L60 Elite 200Mq, Grün, Fino a 200m2

957,21 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. November 2022 13:07
Mehr erfahrenZu Amazon*

200 Quadratmeter Rasenfläche mit Steigungen bis zu 50 %, dafür ist der Ambrogio L60 Elite dank seines Vierradantriebs ausgelegt. Bei diesem Mähroboter kommst Du ohne Begrenzungskabel aus. Er kann aufgrund seiner einfachen Handhabung zu separaten Flächen transportiert und schnell in Betrieb genommen werden. Gesteuert wird er wird über die Ambrogio Remote App. Ausgestattet ist der L60 mit einem neuartigen langlebigen Brushless-Motor, neuer Mutterkarte, ZGS-Sensor (Rasenerkennung), Eco-Mode-Sensor und Bluetooth-Empfänger. Der perfekte Schnitt Deines Rasens gelingt mit einer sternförmigen Klinge. Im Lieferumfang sind neben dem Mähroboter noch ein Netzteil mit Verbindungskabeln und Charging Jacks für manuelles Aufladen enthalten.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Ambrogio L60 Elite für mittlere Flächen

Ambrogio Robot AM060L0V9Z Rasaerba Zucchetti Ambrogio L60 Elite 400Mq

1.398,99 €

inkl. MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. November 2022 06:05
Mehr erfahrenNicht Verfügbar

Der Ambrogio L60 Elite für 400 Quadratmeter Rasenfläche ist genauso groß und fast genauso ausgestattet wie sein kleiner Bruder für 200 Quadratmeter. Lediglich der Akku hat eine um 50 % höhere Kapazität und mittels eines Abgrundsensors und eines Kippsensors wird seine Geländetauglichkeit noch erhöht.

 

Geringe Auswahl, noch nicht voll ausgereifte Modelle

Die Auswahl und Verfügbarkeit von Mährobotern ohne Begrenzungskabel sind aktuell noch sehr begrenzt. Der Kernvorteil der nicht notwendigen Installation wird im Moment noch von diversen Nachteilen überschattet, hauptsächlich der Fehleranfälligkeit und dem manuellen Laden. Wenn Du einen zerstückelten Garten hast, mit mehreren kleinen, voneinander separierten Rasenzellen, kann ein Mähroboter ohne Begrenzungskabel aber Sinn ergeben. Morgens auf eine Parzelle stellen, abends aufladen und am nächsten Morgen schnell auf eine andere Parzelle. So könnte der ideale Arbeitsplan aussehen. Sofern Du kein Nerd bist, der immer die neueste Technologie im Haus haben musst, erscheint es aktuell jedoch sinnvoll, die Entwicklungen bei Mährobotern ohne Begrenzungskabel zunächst zu beobachten und auf ausgereiftere – und günstigere – Modelle zu warten.


Ähnliche Beiträge